Aktuelle Ergebnisse

Suchen

Social Web

FacebookTwitterGoogle Bookmarks

 

letztes Update: 13.07.2017

(Verein/Mannschaftsaufstellung)

News

Herren IV – zweites Spiel zweiter Sieg!
H IV – TV Öschelbronn 9:1, 23.01.15

Nachdem unsere vierte Mannschaft ihr Rückrundenauftaktspiel vor zwei Wochen bei der TTG Wössingen, trotz Ausfall von Martin Felger, gewinnen konnte, stand nun das erste Heimspiel gegen den TV Öschelbronn auf dem Programm.

Bei den Gästen fehlten Position fünf und sechs, für die zwei Reservespieler aus unteren Mannschaften in die Presche sprangen. Dietlingen musste „nur“ auf Nummer fünf, Micha Schmidt, verzichten. Er wurde im Einzel von Karl Felger und im Doppel von Fiona Müller vertreten.

Die ersten beiden Eingangsdoppel sollten gleich zwei enge Spielen werden, jedoch beide Male mit dem besseren Ende für Dietlingen. Matze Krischer und Martin Felger konnten 3:2 gegen Weschler/Autenrieth gewinnen und Oberbüchler/Rosenow schlugen das Öschelbronner Spitzendoppel mit demselben Ergebnis.

Beim Duell der Dreierdoppel fanden Manu Novak und Fiona Müller kein wirkliches Mittel gegen die beiden unangenehmen Öschelbronner und mussten so leider nach 1:3 dem Gegner gratulieren.

Im Einzel zeigte sich sofort, dass Matze Krischer seine gute Verfassung aus Wössingen mitgebracht hat und auch Martin Felger konnte, nach einigen Startschwierigkeiten, gegen seinen Gegner gewinnen.

Im mittleren und hinteren Paarkreuz folgten dann vier deutliche Siege für Dietlingen. Eduard Oberbüchler ließ Patrick Weschler keine Chance und auch unser Abwehrcrack, Jonathan Rosenow, der zur Rückrunde für Yannick Rauscher in die Mannschaft kam, hatte wenig Mühe gegen Dieter Autenrieth.

„Hinten“ hatte Manu Novak gegen den Ersatzmann keine Schwierigkeiten und zeigt, dass in der höchsten Spielklasse Pforzheims ein anderer Wind weht. Im letzten Spiel der ersten Runde durften die anwesenden in der Halle nochmal Tischtennis vom feinsten bestaunen, denn Karl Felger durfte, nach endlos langen Schupfduellen, den Tisch als verdienter Sieger verlassen.

Nun war es an Matze Krischer gegen die gegnerische Nummer eins das Spiel zu beenden. Unbeeindruckt von seiner Vorrundenniederlage gewann Matze überdeutlich mit 11:7 11:4 11:5 und sicherte somit den 9:1 Gesamtsieg.

Mit nun 13:9 Punkten hat man den Anschluss an den zweiten Tabellenplatz gehalten und man kann sich, aufgrund der enormen Ausgeglichenheit in der Liga, auf weitere spannende Spiele freuen.