Aktuelle Ergebnisse

Suchen

Social Web

FacebookTwitterGoogle Bookmarks

 

letztes Update: 13.07.2017

(Verein/Mannschaftsaufstellung)

News

Jugend - Ein Krimi bis zum Ende!
TV Kieselbronn - TTC Dietlingen 5:5, 28.11.15

Eine legendäre Aufholjagd lieferte sich am Samstag unsere Jugend gegen den Tabellenführer TV Kieselbronn, obwohl man nicht in Topbesetzung erschien...

Aus den Doppeln ging man, trotz großer Bemühung, leider mit 0:2 Punkten heraus. In den Einzeln traf zuerst Eileen auf den besten Kieselbronner und hatte wie erwartet nur wenige Chancen in drei Sätzen. Dahingegen hatte David ein gutes Händchen mit seinem Gegner auf Position zwei, den er 3:0 besiegen konnte. Im hinteren Paarkreuz musste zuerst David B. sein Spiel bestehen. Jedoch ging ihm in fünf Sätzen die Konzentration verloren, weshalb sein Gegner 3:2 gewann. Tobias durfte heute einmal zuerst gegen Nummer vier ran und ihn in einem klaren Spiel besiegen. In der nächsten Runde der Einzel hatte auch David kaum Chancen gegen Kieselbronns Einser und verlor. Somit stand es nun 5:2 für Kieselbronn. Die Mannschaft war schon entmutigt und hat sich mit einer Niederlage abgefunden, allerdings war auch noch mindestens ein Spiel zu bestreiten. Diese Aufgabe hatte Eileen: Nachdem sie von dem vorherigen Spiel lernen konnte, hat Eileen einen souveränen Start in das Spiel hingelegt und den Ton angegeben. Der zweite Satz ging zwar verloren, aber der dritte und vierte nicht! Dadurch 5:3 für Kieselbronn. Tobias ging in sein nächstes Spiel mit dem gewohnten Selbstvertrauen in seine Technik und Beinarbeit und wurde auch dieses Mal nach 10 Spielen und 10 Siegen nicht enttäuscht. Der größte Druck lag aber auf Davids Schulter, wissend über Unentschieden und Niederlage zu entscheiden. Er blieb cool und sicherte Dietlingen einen verdienten Punkt in der Tabelle. Später bekundete der Betreuer Manfred seinen Respekt vor der Mannschaft!

Es spielten: David Krischer (2. Doppel), Eileen Geiger (2. Doppel), Tobias „Mr. 100“ Raab (1. Doppel) und David Bechtum (1. Doppel).

Das war nun die Vorrunde unserer Mannschaft, zwar ohne Herbstmeistertitel, aber dennoch fest entschlossen für die Meisterschaft weiterhin zu kämpfen.