Aktuelle Ergebnisse

Suchen

Social Web

FacebookTwitterGoogle Bookmarks

 

letztes Update: 13.07.2017

(Verein/Mannschaftsaufstellung)

News

Herren II Auswärtssieg gegen EK Söllingen
TTC Dietlingen II - EK Söllingen 9:3

Nachdem am Vorabend der Einzug in das Pokalhalbfinale perfekt gemacht wurde, sollte am Samstag auch das erste Punktspiel der Saison bei EK Söllingen erfolgreich abgeschlossen werden. Um einen guten Start in der Verbandsklasse hinzulegen, begegneten sich beide Mannschaften mit nahezu bester Aufstellung. In den Doppeln konnten sich die Dietlinger insgesamt mit 2:1 in Führung setzen. Das Einserdoppel Fornieles/Gau zeigte eine solide Vorstellung und gewann mit 3:0, überraschend gelang auch Rosenow/Nowicki ein 3:1 Sieg über das Söllinger Top-Team Dziendziel/Wollgast (letzterer Vizeweltmeister der Senioren…Trostrunde). Unser Doppel 3 Weber/Kunzmann musste sich leider verdient mit 1:3 geschlagen geben. In den anschließenden Einzeln folgte nun die Premiere von Rosenow im vorderen Paarkreuz gegen den gewieften Staiger. Nach vielen langen Ballwechseln konnte sich Jonathan mit 3:2 durchsetzen und seinen ersten Hit landen. Parallel dazu setzte sich auch Enrico Fornieles knapp mit 3:2 durch, hatte er doch phasenweise mit dem guten Aufschlagsspiel des Polen Dziendziel zu kämpfen. Die Mitte blieb in der ersten Runde blütenweiß, da Andi Weber und Christoph Gau in souveräner Manier an ihre gute Vorsaison anknüpfen konnten und ihre Gegner mit je 3:0 schlugen. Das hintere Paarkreuz musste leider hohe Niederlagen einstecken. Ersatzmann Thomas Nowicki verlor aufgrund einiger Konzentrationsschwächen und zu vieler Schultüten an den Wänden gegen Abwehrass Schäfer deutlich mit 0:3. Auch Thomas Kunzmann konnte nach gutem Start nicht an seine Leistung anknüpfen und verlor gegen Kuglstatter mit 1:3, Zwischenstand 6:3. Danach sollte allerdings kein Punkt mehr an die Hausherren gehen, da Enrico mit seinem Gegner Staiger kurzen Prozess machte und nach nur wenigen Minuten als Sieger (3:0) feststand. Auch der zweite Auftritt von Jonathan „Bruchpilot“ Rosenow war bis zum Stand von 5:4 im dritten Satz ungefährdet. Ein Sturz über die Bande vereitelte zwar nicht seinen 3:0 Sieg, führte aber zu einem Bruch des großen Zehs, sodass er leider für die nächsten Wochen pausieren muss. An dieser Stelle nochmal gute Besserung von uns allen. Den Schlusspunkt setzte Andi gegen Egli mit einem 3:1, das durchaus ansehnliche Ballwechsel bot, abgesehen vom dritten Satz allerdings kaum Zweifel am Sieg aufkommen ließ. Somit steht ein Gesamtsieg mit 9:3 im ersten Spiel zu Buche, das der zweiten Mannschaft erstmal ein sichereres Gefühl im Kampf um den Klassenerhalt gibt. Das nächste Spiel findet am 01.10. gegen Mutschelbach vor heimischer Kulisse statt, das aber mit 99%-iger Wahrscheinlichkeit mit einer Rumpftruppe bestritten werden muss.