Aktuelle Ergebnisse

Suchen

Social Web

FacebookTwitterGoogle Bookmarks

 

letztes Update: 13.07.2017

(Verein/Mannschaftsaufstellung)

News

Herren II Remis in Sinsheim
TTC Dietlingen II - TV Mutschelbach 8:8

Die 2. Mannschaft musste am 4. Spieltag auswärts bei Neuling TV Sinsheim antreten und erwartete ein umkämpftes Spiel, da für beide Mannschaften wichtige Punkte auf dem Spiel standen. Dabei konnte man bis auf Andi Weber, der durch Thomas Schüle vertreten wurde, alle Stammkräfte einsetzen.

Zunächst erwischten unsere Jungs einen Sahnestart, da alle drei Doppel gewonnen werden konnten. Fornieles/Gau starteten mit einem lockeren 3:0, gefolgt von einem sehr guten Auftritt von König/Rosenow, die sich mit 11:9 im Entscheidungssatz gegen das Einserdoppel Sinsheims durchsetzen konnten. Auch das Doppel 3 Kunzmann/Schüle hatte größtenteils keine Schwierigkeiten und erzielte ein 3:1.

Auch im ersten Einzel konnte Jonathan fast die Führung weiter ausbauen, doch beim Stand von 2:0 und 11:10 nutzte er seine Chance nicht und verlor anschließend doch noch unglücklich mit 2:3. Dies lag aber auch am wie ausgewechselt auftretenden Kargakis, der in den folgenden Sätzen fast keinen Fehler mehr machte und mit präzisen Schüssen zum Sieg eilte. Damit startete eine lange Negativserie, denn im zweiten Einzel musste auch Enrico nach einem Spiel mit vielen unterschiedlichen Phasen seinem Gegner mit 9:11 im 5. Satz gratulieren.

Im mittleren Paarkreuz durfte nun Edeljoker Marco „Marke“ König an den Start gehen gegen Simon Schuster. Auch hier blitzte immer wieder solides Tischtennis auf, es reichte jedoch auch hier am Ende nicht zum Erfolg für Dietlingen und das nächste 9:11 im 5. Satz stand zu Buche. Anschließend fand Christoph so gar nicht in die Partie gegen Jungblut und war nach dem schnellen 0:3 sichtlich angefressen.

Im hinteren Paarkreuz hoffte man nun auf die dringend benötigte Wende. Doch auch hier konnte sich zunächst Thomas Schüle im Entscheidungssatz nicht durchsetzen, sondern gab diesen klassisch mit 9:11 an Sinsheim ab. Auch unser zweiter Thomas fand nicht zu seinem sicheren Spiel und musste nach einigen leichten Fehlern seinem Gegner mit 0:3 den Sieg überlassen, Zwischenstand 3:6 nach einer 0:6 Einzelrunde (unfassbar)!

Und es sollte vorerst noch schlimmer kommen. Im zweiten Einzel spielten Enrico und Kargakis viele schöne Ballwechsel bzw. ansehnliches Tischtennis, am Ende reichte es allerdings wiedermal nur zu einem 9:11 im Entscheidungssatz, zum dritten Mal an diesem Abend. Jonathan konnte uns dann aber endlich aus der Lethargie reißen und panierte seinen Gegner locker in 3 kurzen Sätzen, der erste Punkt nach 8 Einzeln.

Im Anschluss spielte die Mannschaft deutlich frischer und wieder lebendiger auf. Abgesehen von Christoph, der seinen Gegner demotiviert mit 3:0 schlug, da dieser total perplex war und sehr viele leichte Fehler produzierte. Viel besser und mit starkem Kampfgeist ausgestattet spielte dagegen Marco und gewann in einem packenden Krimi endlich einmal mit 11:8 im Entscheidungssatz, holte somit das 6:7.

Das hintere Paarkreuz wusste nun um den Zugzwang und hielt dem Druck stand. King Kunze schlug seinen Gegner relativ ungefährdet mit 3:1, danach konnte sich Thomas S. im fünften Satz nach leichten Konzentrationsschwächen durchsetzen und somit nach langer Zeit die Führung zurückholen, es ging also ins Schlussdoppel mit einem sicheren Punkt im Rücken.

Im entscheidenden Doppel konnten Enrico und Chris allerdings nicht an ihre gewohnt guten Doppelleistungen anknüpfen und verloren die ersten beiden Sätzen relativ deutlich. Erst dann bäumte man sich nochmal auf, konnte das 1:3 allerdings nicht mehr verhindern.

Somit steht am Ende also ein Unentschieden zu Buche, bei dem man sich nicht sicher sein kann, ob dies im Nachhinein ein Punktgewinn war oder doch eher 2 Punktverluste. Letztendlich hat die 2te einen weiteren Punkt gegen den Klassenerhalt auf dem Konto und muss sich nun für das wichtige 4 Punkte-Auswärtsspiel am kommenden Samstag gegen Mitkonkurrent TTV Ettlingenweier vorbereiten.