Aktuelle Ergebnisse

Suchen

Social Web

FacebookTwitterGoogle Bookmarks

 

letztes Update: 13.07.2017

(Verein/Mannschaftsaufstellung)

News

Herren II knappe Niederlage gegen Grünwettersbach
TTC Dietlingen II - ASV Grünwettersbach 7:9

Am 14. Spieltag der Saison hatte unsere zweite Mannschaft den Aufstiegskandidaten und aktuellen Spitzenreiter ASV Grünwettersbach III zu Gast. Demzufolge gingen alle Spieler entspannt in die Partie, da es nichts zu verlieren gab.

Die Doppel begannen gewohnt stark und so konnten Gau/Fornieles weiterhin mit weißer Weste in der Rückrunde aufspielen und knapp in 5 Sätzen gegen Rückel/Haas gewinnen. Überraschend siegten auch Schüle/Kunzmann gegen Winter M./Klittich mit 3:1. Lediglich unser Doppel 3 Weber/Nürnberg unterlag relativ klar mit 0:3.

In den Einzeln gelang es Christoph erneut einen 0:2 Satzrückstand auszugleichen und im Entscheidungssatz einen weiteren Punkt gegen Rückel beizusteuern. Thomas S. dagegen musste sich dem überstarken Manuel Winter (noch ohne Einzelniederlage) in drei Sätzen geschlagen geben.

Enrico brachte uns jedoch schnell wieder in Führung, indem er gegen Hagmann gutes Tischtennis bot und lediglich den ersten Satz aufgrund kurzer Startschwierigkeiten abgeben musste. Andi hatte es nebenan mit Routinier Haas zu tun, beim Stand von 1:1 vergab er allerdings spielentscheidende Chancen zur 2:1 Satzführung und musste seinem Gegner nach einem weiteren Satz ein wenig unglücklich gratulieren.

Thomas K. schlug aufgrund seines guten Aufschlags und einiger wichtiger Punkte zum jeweiligen Satzende seinen Gegner Klittich mit 3:1 verdient. Remo musste sich dagegen Jörg Winter unglücklich geschlagen geben, nachdem er einen 0:2 Rückstand ausglich, im entscheidenden Satz jedoch nicht gefährlich genug aufspielen konnte. Zwischenstand etwas überraschend 5:4 für Dietlingen.

M. Winter ließ danach nichts anbrennen und gewann klar mit 3:0 gegen Christoph. Thomas S. vergab ähnlich wie Andi zuvor im dritten Satz mehrere Chancen zur 2:1 Führung..das Ergebnis lief dann leider ebenfalls auf ein 1:3 heraus.

Enrico dagegen bewies erneut seine aktuell starke Form und spielte taktisch sehr gut gegen Haas, sodass am Ende ein verdientes 3:1 für ihn zu Buche stand. Auch Andi fand nach verlorenem ersten Satz immer besser in die Partie gegen Hagmann und konnte sich ebenfalls über ein 3:1 freuen.

Im hinteren Paarkreuz war nun lediglich ein Sieg vonnöten, um den Gästen einen Punkt zu klauen. Leider vergab zunächst Kunze diese Chance gegen Winter, da ihm in den entscheidenden Momenten doch das nötige Training und die Sicherheit fehlten, um siegreich zu sein. Danach konnte auch Remo nach starkem Beginn keinen Nutzen daraus ziehen und verlor das letzte Einzel gegen Klittich mit 1:3.

Das Schlussdoppel zwischen Gau/Fornieles und Winter M./Klittich musste also die Entscheidung bringen und beide Teams waren hochmotiviert. Am Ende fehlte jedoch in allen drei Sätzen die nötige Sicherheit, um das Unentschieden zu sichern. Etwas enttäuscht war man dann schon nach 7:6 keinen Punkt geholt zu haben. Andererseits können unsere Jungs stolz auf diese Leistung sein, welche mal wieder beweist, dass in der Verbandsklasse alles möglich zu sein scheint. Dies hat auch unser Gast heute überrascht zur Kenntnis genommen und wird froh sein, keine Punkte im Aufstiegskampf liegengelassen zu haben.

Am Samstag, 25.02. geht es mit der Partie gegen unsere Freunde aus Ettlingenweier weiter und wir hoffen auf einige Zuschauer und einen spannenden Abend im Speiterling.